Coronaregeln zum MASTERSTraining


(Von Stephan Mertins)

Lieber Schwimmer*innen,

ich kann Euch gar nicht beschreiben wie sehr ich mich freue, dass wir ab nächster Woche wieder schwimmen dürfen.

Viele Hebel wurden in Bewegung gesetzt – das reicht bis vom Hessischen Innenministerium über HSV (Schwimmverband), einzelne Vereine – vor allem in Frankfurt – bis zum Hallenbadzweckverband und unseren lokalen Entscheidern. Hier zu nennen sind Rolf Maul, Gunnar Krannich, Stephan Kelbert und bezgl. der Öffnung des Bades für uns dann natürlich Tobias Wendel. Diesen allen gebührt ein großer Dank – ich möchte gerne, dass wir das Vertrauen das mit diesem politischen Willen in diesem Fall in uns als Schwimmverein gesetzt wird, entsprechend würdigen und in Form der Einhaltung der besonderen Regeln auch anerkennen.

Seitens der Politik steht bei der Öffnung der Schwimmbäder vor allem der Schwimmunterricht und das Training für die Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahren im Fokus – sowie der Schulsport. Für diese Gruppen gelten daher auch etwas andere Regeln. Wir als ältere Schwimmer konnten in gewisser davon profitieren, dass die Bäder überhaupt die Möglichkeit bekommen haben, wieder für die Vereine zu öffnen und Teil der Vereine ist eben auch der Erwachsenen- bzw. Seniorensport. Aus meiner persönlichen Sicht nicht weniger wichtig, aber eben nicht ganz so im Fokus des aktuellen politischen Willens – wie wir in einer Videokonferenz mit dem Präsidium des HSV und einem Vertreter des Innenministeriums letzten Dienstagabend erfahren durften. Trotzdem ist das ein Grund zur Freude und Dankbarkeit.

D.h. auch unsere Kinder und Jugendlichen dürfen ab nächster Woche wieder trainieren. Christian und Waldemar sind da schon bei der Organisation. Für diese gelten die nun folgenden Regeln übrigens so nicht – nur für den Fall, dass ihr davon irgendetwas hört… bitte nicht verwirren lassen.

Für die Öffentlichkeit sind die Bäder weiterhin gesperrt. Falls Euch also jemand anspricht – aktuell ist nur für die Vereine geöffnet und da wir als Verein aber einige Regeln zu beachten haben (die folgen gleich) ist es aktuell auch nicht möglich „neue“ Mitglieder aufzunehmen. Auch da sieht das bei den Kinder etwas anders aus.

Abgesehen davon, dass wir nach nun rund vier Monaten ohne Schwimmbad uns sicherlich erst mal wieder an das Wasser gewöhnen dürfen werden wir die nächsten beiden Wochen auch dazu nutzen uns mit den Regeln vertraut zu machen und zu schauen wie die Organisation klappt.

Wichtig ist für uns, dass wir nur in Kleingruppen das Bad nutzen dürfen mit maximal fünf Personen aus maximal zwei Hausständen. Wenn sich da bei Euch nichts geändert hat, so sind wir (fast) alle aus unterschiedlichen Hausständen, womit bei uns eine Kleingruppe aus nur zwei Personen besteht. Vier diese Kleingruppen dürfen gleichzeitig im Bad sein. D.h. mehr als acht Personen können nicht gleichzeitig trainieren. Und zwar mit drei Kleingruppen auf drei Bahnen im großen Becken und eine Kleingruppe im Lehrschwimmbecken (ja ich weiß… aber besser als nichts).

Deswegen habe ich mal für die nächsten beiden Wochen eine doodle-Liste erstellt, um mal zu schauen, wer denn überhaupt wann schwimmen gehen möchte in den nächsten beiden Wochen. Wir haben weiterhin unsere normalen Trainingszeiten und ich habe die im Kalender auch genau so eingetragen: https://doodle.com/poll/k6hz28use6itnyc2?utm_source=poll&utm_medium=link

Bitte beachtet dabei die Termine Mo abend / Mi ab 20.30 / Fr ab 19.30 und Sa ab 18.30 sind die Wasserball-Zeiten – die sind dann auch für die Wasserballer reserviert – das wird Alex an die Wasserballer kommunizieren - der Übersicht halber ist deswegen alles beieinander in einer Liste.

Tragt Euch wenn ihr mitschwimmen wollt da ein – das Limit ist jeweils bei je acht Personen. Wichtig ist mir, dass wenn ihr Euch eintragt, dann auch wirklich kommt. Sonst ist der Platz nämlich gesperrt aber nicht genutzt. Wir treffen uns wie bisher auch immer um „10-vor“ und gehen dann rein. Beim Treffen vor dem Bad eben auch schon mit Abstand stehen. Ist ja klar…

Wenn ihr Euch eintragen wollt, aber der entsprechende Slot schon voll ist, dann schreibt mir eine Nachricht – je nachdem wie sich das entwickelt, könnten wir Zeiten auch auf zwei Blöcke aufteilen, oder dann Zeiten der Wasserballer mitnutzen… mal schauen.

Alles weitere ist nichts wirklich Neues und im Vergleich zum Oktober sogar eher etwas entspannter bzgl. der Umkleide- und Duschsituation, da eben kein Publikumsverkehr herrscht.

Anbei sende ich Euch die Nutzungsregelungen für Vereine vom Hallenbadzweckverband und eine allgemeine FAQ-Liste. Sowie anbei das Hygienekonzept des VfL Michelstadt. Zusätzlich und ergänzend dazu gibt es fürs Hallenbad noch die folgenden Punkte zu beachten:

  • Die Hausordnung des Betreibers und ergänzend dazu die aktuelle Nutzungsordnung für Vereine ab dem 15.03.2021 (Stand 10.03.2021) ist für den Trainingsbetrieb im Odenwaldhallenbad zu beachten.

  • Das Führen eines wöchentlich aktualisierten Belegungsplanes der genutzten Sportstätte ist in Abstimmung mit dem Betreiber umzusetzen. Hierbei sind die verantwortlichen Aufsichtspersonen und alle weiteren Personen jeweils namentlich aufzuführen.

  • Die Listen, um den Zeitpunkt und die Aufenthaltsdauer der Mitglieder auf der Sportanlage zu dokumentieren, um eine mögliche Infektionskette nachzuverfolgen werden vom jeweiligen Übungsleiter geführt. Die jeweilige tagesaktuelle Liste ist nach dem Training, spätestens jedoch am nächsten Morgen an den Geschäftsführer des VfL Michelstadt Harald Fey, Georg-Glenz-Str 27 zu übermitteln (Foto per eMail/WhatsApp) – das Original verbleibt im Bad und damit im Zugriff des Hallenbad Zweckverbandes.

  • Das Training findet im Becken innerhalb der gespannten Leinen nach Vorgaben der Nutzungsordnung statt. Je Bahn wird in einem Kreisverkehr mit Rechtsschwimmgebot geschwommen. Ein Überholen ist hierbei nicht möglich. Die Belegung je Bahn richtet sich ebenfalls nach der Nutzungsordnung.

  • Auch bei der Nutzung der Duschen und der Umkleiden ist darauf zu achten, dass eine Durchmischung der einzelnen Kleingruppen nicht stattfindet.


Voraussetzung für die Teilnahme am Training ist:

Ø Gültige Mitgliedschaft im VfL Michelstadt

Ø Zahlung des Wassergeldes (Erwachsene – 77,- EUR / Studenten – 52,- EUR pro Kalenderjahr) – für alle Neueinsteiger ab März (und da das Hallenbad ja dann nur bis Mai geöffnet hat) gibt es einen Sonderpreis in Höhe von 50,- EUR

Ø Einhaltung der Nutzungsregeln (Link) und Einhaltung der Anweisung des jeweils Verantwortlichen

Ø Wir wollen um „10-vor“ bereits reingehen, d.h. Treffpunkt ist dann jeweils bis „10-vor“

Ø Der Ausgang ist frei – d.h. jeder der früher gehen will, kann problemlos das Bad verlassen

Außerdem wurden zur Information mal ein paar Regeln zum Schwimmtraining in der Gruppe (siehe Link) zusammengestellt.

Für alle, die langsam einsteigen wollen, bietet sich das Freitags-Training optimal an.